Aktuelles aus dem Bereich Gleichstellung

Flagge zeigen zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“

Jedes Jahr werden am 25.11.2022 anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“ Flaggen vor öffentlichen Gebäuden gehisst. In Göttingen wechselt das traditionelle Flaggehissen zwischen dem Rathaus und dem Kreishaus.

In diesem Jahr fand das traditionelle Flaggehissen mit der stellvertretenden Landrätin Maria Gerl-Plein und  Anja Krause, Dezernentin für Soziales und Kultur der Stadt Göttingen vor dem Neuen Rathaus am Hiroshimaplatz in Göttingen statt. Die Flaggen sollen darauf aufmerksam machen, dass Frauen unverändert von jeglicher Form von geschlechtsspezifischer und struktureller Gewalt betroffen sind. Gemäß der Istanbul-Konvention handelt es sich bei Gewalt gegen Frauen eindeutig um eine Menschenrechtsverletzung.

„Statistisch gesehen haben bereits mehr als zwölf Millionen Frauen allein in Deutschland Gewalt erfahren“, betonte Anja Krause. Jeden Tag versuche ein Mann, eine Frau zu töten, jeden 3. Tag gelinge ein solcher Femizid“, so Krause. „Die Täter sind meist Männer, weil sie glauben, dass sie über den Körper der Frau verfügen können“, machte die Sozialdezernentin deutlich und verwies auf die Weltgesundheitsorganisation WHO, die Gewalt als eines der größten Gesundrisiken für Frauen erklärte.

Maria Gerl-Plein betonte: „Gewalt gegen Frauen ist auch im Landkreis Göttingen allgegenwärtig. Wir sind aufgefordert zu handeln. Die Istanbul-Konvention benennt Frauen im ländlichen Raum als besonders vulnerable Gruppe.“ Die Wege zu Unterstützungsmöglichkeiten seien zu lang. „Männer aus verschiedensten Schichten und Bildungsständen tun Frauen Gewalt an“, so Gerl-Plein.

Die Anna Maierl vom Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen sprach für das Göttinger Frauenforum und verwies auf die Lage der Frauen in Afghanistan und im Iran. Die aktuelle Lage verdeutliche, wie wichtig der intersektionale Blick für die Außenpolitik sei, so Maierl.

Unterstützt wurde die Aktion von den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Göttingen und des Landkreis Göttingen, von den Koordinierungsstellen der Istanbul Konvention sowie von zahlreichen Frauenberatungsstellen, Kreistags- und Stadtratsabgeordneten, der Polizeiinspektion Göttingen sowie weiteren Akteur*innen

Wendo-Workshop Hann. Münden am 03. und 04.12.2022

Die Gleichstellungsstelle Landkreis Göttingen bietet von Samstag, 03.12.2022, bis Sonntag, 04.12.2022, jeweils in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr, einen Wendo-Workshop zur Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Mädchen an.

Pressemitteilung Wendo-Workshop

Empowerment für Ratsfrauen

Workshops der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis

„Nach wie vor sind Frauen in politischen Gremien im Landkreis Göttingen immer noch weniger stark vertreten, der Frauenanteil in den Kommunalparlamenten liegt aktuell bei 29 Prozent“, betont Daniela Jeksties, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Göttingen. Das liege zum Teil an den Rahmenbedingungen, aber zum Teil auch an der Art und Weise, wie Politik gemacht wird, sagt Jeksties. Tipps für ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen und interessierten Frauen gibt es daher in einem Workshop „Anliegen platzieren und wirksam auftreten“.

Einladung Empowerment politische Gremien

Pressemitteilung mit Workshopterminen

 

Ausstellung "Frauen im Handwerk von hier!"; Ausstellungseröffnung am 16.11.2022

Die Ausstellung „Frauen im Handwerk von hier!“ macht ihre letzte Station in diesem Jahr im Kreishaus Osterode. Eröffnet wurde sie am 16.11.2022 von der stellvertretenden Landrätin Maria Gerl-Plein.

Die Ausstellung zeigt Frauen auch in eher männertypischen Handwerksberufen. Sie gründen Betriebe, übernehmen Führung und sind damit Vorbilder, betont Gerl-Plein.

Damit sollen Mädchen ermutigt werden, ihren eigenen Weg auch im Handwerk zu gehen, ergänzt Daniela Jeksties, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Göttingen. Dr. Natalia Hefele von der Koordinierungsstelle „Frauen und Wirtschaft“ sieht große Chancen für Frauen im Handwerk aufgrund des Fachkräftemangels – auch für Frauen, die sich neu orientieren wollen. Sie hat die Ausstellung konzipiert gemeinsam mit Dr. Dorothee Hemme.

Unterstützt wurde die Ausstellung, die auch als Broschüre erschienen ist, von dem Landesverband UnternehmerFrauen im Handwerk und den Gleichstellungsstellen Stadt und Landkreis Göttingen.

Die Ausstellung ist zu sehen bis 14.12.2022.

Pressemitteilung Frauen im Handwerk

 

Finanzielle Förderung von gleichstellungsrelevanten Projekten

Für die Projektförderung gibt es noch Mittel

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Göttingen fördert auch in diesem Jahr Angebote und Projekte, die zur Gleichstellung von Frauen und Männern beitragen. Die Höhe des Zuschusses beträgt bis zu 500 Euro. Gefördert werden Maßnahmen aus den Themenbereichen Frauen-, Mädchen und Gleichstellungspolitik sowie Gender Mainstreaming. Auch Projekte, die die Chancengleichheit von Frauen und Mädchen im Bereich Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe fördern, können bezuschusst werden.

Pressemitteilung Gleichstellungsstelle

Finanzielle Förderung von gleichstellungsrelevanten Projekten

Förderantrag - Förderung von gleichstellungsrelevanten Projekten

Gleichstellungsplan für die Kreisverwaltung für den Zeitraum von 2021 bis 2023

Seit Januar 2011 gilt das Niedersächsische Gleichberechtigungsgesetz (NGG), in dem die Erarbeitung eines Gleichstellungsplanes in den §§ 15 und 16 gesetzlich festgeschrieben ist. Für den Landkreis Göttingen ist der nunmehr vorliegende vierte Gleichstellungsplan viel mehr als die Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht. Die intensiven Analysen der Beschäftigtenstruktur und der Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie haben bisher in jedem Gleichstellungsplan aufgezeigt, welche positive Entwicklungen und Fortschritte in der Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Kreisverwaltung zu verzeichnen sind.

Gleichstellungsplan 

Gleichstellungsbericht Landkreis Göttingen

Hier finden Sie den Bericht über die Maßnahmen zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Landkreis Göttingen für den Berichtszeitraum 2019 bis 2021.

Verklickt? Hier geht's zurück!

Zurück